Arthrosetherapie

Arthrosetherapie
Bei der Arthrose handelt es sich um eine degenerative Erkrankung der Gelenke, die im Gegensatz zur Arthritis nicht entzündlich bedingt ist.

Die Arthroseerkrankung entsteht vor allem durch langjährige Überlastung und ist durch eine fortschreitende Zerstörung des Gelenkknorpels gekennzeichnet.

Im weiteren Verlauf erfasst die Erkrankung auch die übrigen Gelenkstrukturen und führt vielfach zu Deformationen der betroffenen Gelenke.

Die häufigsten Symptome einer beginnenden Arthroseerkrankung sind unspezifische Gelenkschmerzen, die zunächst nur bei Belastung und bei Bewegung auftreten. Der progrediente Arthroseprozess ist charakterisiert durch dauerhafte Schmerzen, die teils auch nachts und in Ruhe bestehen. Steifigkeit, vorzeitige Ermüdung, Schwellneigung und eine nach intensiverer Belastung auftretende Überwärmung des arthrotisch veränderten Gelenkes sind typische Zeichen einer fortgeschrittenen oder aktivierten Arthrose.

Zur Prophylaxe und Behandlung der Arthrose bieten wir in der Praxis ein umfassendes Therapiekonzept an.

Neben physiotherapeutischen und physikalischen Maßnahmen sowie orthopädietechnischer Versorgung mit Bandagen und Orthesen favorisieren wir im Rahmen der konservativen Arthrosebehandlung spezifische medikamentöse Therapieformen. Hierbei wird der Einsatz von entzündungshemmenden Medikamenten mit modernen Arthrosetherapeutika kombiniert, die knorpelschützende bzw. regenerierende Eigenschaften aufweisen und in der Lage sind, das Fortschreiten des Arthroseprozesses zu verlangsamen und die arthrosebedingten Beschwerden zu lindern.

Einen hohen Stellenwert in der Arthrosebehandlung nimmt die Hyaluronsäuretherapie ein, die wir seit Jahren mit großem therapeutischem Erfolg praktizieren.
Arthrose
Radfahren/Sport
Arthrosemedikamente